CF4 – Tetrafluormethan

Allgemeine Informationen über CF4 – Tetrafluormethan

Tetrafluormethan (CF4) (auch Tetrafluorkohlenstoff) ist eine chemische Verbindung aus der Reihe der Fluorkohlenwasserstoffe. Es ist ein farb- und geruchloses Gas mit einem Schmelzpunkt von -184 °C und einem Siedepunkt von -128 °C. Tetrafluormethan ist sehr reaktionsträge und wird von Säuren und Laugen nicht angegriffen. Es besitzt ein Treibhauspotenzial von 7349 und ist damit ein starkes Treibhausgas. Tetrafluormethan wird als Kältemittel zum Ersatz von FCKWs verwendet, da es keine abbauende Wirkung auf die Ozonschicht hat. Aufgrund des hohen Treibhauspotenzials jedoch wird in der F-Gase-Verordnung festgelegt, dass Anlagen mit den entsprechenden Gasen möglichst geringe Leckmengen abgeben sollen. Tetrafluormethan gilt als ungiftig. Es kann jedoch in geschlossenen Räumen durch Verdrängen der Luft zur Erstickung führen. Bei geringeren Konzentrationen ist eine narkotische Wirkung möglich.

Gas Sensoren geeignet für den Nachweis von CF4

RITTER »MultiGas« Kombinierte Module NDIR + NDUV

CO2 CO N2O CnHm CH4 SF6 H2O O3 Cl2 SO2 H2S NO2 NO

RITTER »MultiGas« Module können auch eine Kombination von NDIR-Sensoren und NDUV-Sensoren auf einer gemeinsamen Platine sein. Mit dieser Einheit können bis zu 3 Gaskomponenten gleichzeitig gemessen werden. Die Basiselektronik kann IR- und UV-Strahlungsquellen mit unterschiedlichen Frequenzen von 0 Hz (DC) bis 100 Hz (AC) versorgen. Dieses System ist ein ideales Werkzeug für den Nachweis von Gas mit mehreren Komponenten bei niedrigen ppm-Werten.

Bitte beachten Sie: Aus technischen und chemischen Gründen kann nicht jede Kombination von Gasen/Messbereichen in einem einzelnen oder kombinierten RITTER »MultiGas« Modul analysiert/gemessen werden. Da es sich hierbei um ein komplexes Thema handelt, zögern Sie bitte nicht, zunächst einen unserer Gase-Experten zu kontaktieren.

HXXO20220812171032 2560