CH4 – Methan

Allgemeine Informationen über CH4 – Methan

Methan (CH4) ist der einfachste Vertreter aus der Stoffgruppe der Alkane (CnH2n+2). Unter Normalbedingungen ist es ein farb- und geruchloses, brennbares Gas. Methan ist in Wasser unlöslich und bildet mit Luft explosive Gemische. Es verbrennt in Gegenwart von Sauerstoff zu Kohlenstoffdioxid und Wasser. Es kommt in der Natur unter anderem als Hauptbestandteil von Erdgas vor. Da es in Lagerstätten in großen Mengen existiert, ist es eine attraktive Energiequelle. Methan dient als Heizgas und ist in der chemischen Industrie als Ausgangsstoff für technische Synthesen. Das Gas entsteht in beträchtlichen Mengen durch biologische Prozesse und ist Hauptbestandteil von Biogas. Andere Quellen, wie Waldbrände oder Vulkanausbrüche setzen ebenfalls Methan frei.

Methanmessung in Biogasanlagen

Die Messung von Methan in Biogasanlagen ist ein wichtiger Prozess, um die Effizienz und Sicherheit der Anlage sicherzustellen. Dies kann durch die Verwendung eines Gasanalysegeräts erfolgen, das in der Lage ist, die Konzentration von Methan in der Abluft zu messen. Ein wichtiger Faktor bei der Messung von Methan ist die Genauigkeit des Geräts, da eine ungenaue Messung zu Fehleinschätzungen der Anlagenleistung führen kann. Es ist auch wichtig, dass das Gerät regelmäßig gewartet und kalibriert wird, um sicherzustellen, dass die Messungen zuverlässig sind. Die Messung von Methan ist auch wichtig, um sicherzustellen, dass die Anlage innerhalb der gesetzlichen Grenzwerte für die Emission von Treibhausgasen bleibt.

Methanmessung in der Atemluft von Kühen

Methan ist ein Treibhausgas, das von vielen Tieren, einschließlich Kühen, produziert wird. Es entsteht, wenn Mikroorganismen im Verdauungstrakt von Tieren organisches Material abbauen und dabei Methan freisetzen. In Kühen wird Methan hauptsächlich durch den ersten Teil des Verdauungstrakts, den Pansen, produziert. Die Konzentration von Methan im Atemgas von Kühen kann durch NDIR-Messungen im Rahmen einer Methanemissionsstudie erfasst werden. Diese Studien können helfen, die Menge an Methan zu quantifizieren, die von Kühen produziert wird, und können dazu beitragen, bessere Schätzungen der globalen Methanemissionen zu liefern. Die Auswahl der Futtermittel, Fütterungszeiten und Menge des Futtermittels haben einen erheblichen Einfluss auf die CH4-Emission.

CH4-Messung im Erdgas

Die CH4-Messung ist wichtig, da Methan ein bedeutender Indikator für die Qualität des Erdgases ist und auch ein wichtiger Faktor für die Effizienz und Nachhaltigkeit der Gasförderung. Die Messung des CH4-Gehalts erfolgt üblicherweise mithilfe der NDIR-Methode (INFRA.sens). Der INFRA.sens kann den Methangehalt sehr genau durch eine selektive IR-Analyse, auch in Gegenwart andere Kohlenwasserstoffe (Ethan, Propan, Butan), bestimmen. Die Brennwertbestimmung von Erdgas ist ein Maß für die Energie, die bei der Verbrennung von Methan freigesetzt wird. Diese Messungen sind wichtig, um die Qualität und Effizienz der Erdgasförderung zu überwachen und zu regulieren, und um die Umweltauswirkungen zu minimieren. Die Ergebnisse der CH4-Messungen können auch verwendet werden, um Emissionsstandards und Regulierungen für die Erdgasförderung zu entwickeln.

Gas Sensoren geeignet für den Nachweis von CH4

RITTER »MultiGas« Kombinierte Module NDIR + NDUV

CO2 CO N2O CnHm CF4 SF6 H2O O3 Cl2 SO2 H2S NO2 NO

RITTER »MultiGas« Module können auch eine Kombination von NDIR-Sensoren und NDUV-Sensoren auf einer gemeinsamen Platine sein. Mit dieser Einheit können bis zu 3 Gaskomponenten gleichzeitig gemessen werden. Die Basiselektronik kann IR- und UV-Strahlungsquellen mit unterschiedlichen Frequenzen von 0 Hz (DC) bis 100 Hz (AC) versorgen. Dieses System ist ein ideales Werkzeug für den Nachweis von Gas mit mehreren Komponenten bei niedrigen ppm-Werten.

Bitte beachten Sie: Aus technischen und chemischen Gründen kann nicht jede Kombination von Gasen/Messbereichen in einem einzelnen oder kombinierten RITTER »MultiGas« Modul analysiert/gemessen werden. Da es sich hierbei um ein komplexes Thema handelt, zögern Sie bitte nicht, zunächst einen unserer Gase-Experten zu kontaktieren.

HXXO20220812171032 2560